Kochkurs

Der Winter ist eine Herausforderung für Körper und Geist, unser Immunsystem benötigt Unterstützung, die Seele einen Ausgleich für das mangelnde Sonnenlicht an den immer dunkleren Tagen. Je nach Dosha-Konstitution reagiert unser Körper mehr oder weniger auf Kälte und Schnee. Vata- und Kapha-Typen sind vermehrt von der kalten Jahreszeit betroffen, Pitta kann unter Umständen das kühle Wetter genießen. (Eine Beschreibung zu Vata, Pitta, Kapha finden Sie auf meiner Website unter FAQ oft gestellte Fragen) .

Aus ayurvedischer Sicht gibt es zwei Winterphasen, die jeweils von etwas unterschiedlichen Qualitäten geprägt sind. Speziell das Vata wird im Winter mobilisiert und zeigt sich in vielerlei Facetten: Durch Kälte, Wind und Lichtmangel wird das Immunsystem geschwächt. Auf der psychischen Ebene führt die winterliche Vata-Sensibilität zu einem vermehrten Wunsch nach den typischen Kapha-Werten wie Ruhe, Geborgenheit, Genuss, Gemeinschaft und Zufriedenheit.

Der frühe Winter (Hemanta Ritu) beginnt im Oktober und endet kurz vor Weihnachten. Während dieser Zeit ist unser Stoffwechsel (Agni) sehr stark, denn er wird durch den Kontakt mit kaltem Wind in Gang gehalten. Selbst ein sonst eher schwaches Verdauungssystem ist nun in der Lage, schwere Nahrung zu verdauen. Daher ist es nun besonders wichtig auf gute Qualität der Nahrung zu achten. Im späten Winter (Shishima Ritu) ist der Abbau von Körpergewebe gestoppt. Ab der letzten Dezemberwoche baut der Körper Kapha auf, um sich vor Kälte und Auszehrung zu schützen und das Immunsystem zu stärken. Um die negativen Einflüsse der kalten und rauen Jahreszeit auf das Vata-Dosha zu stoppen, helfen regelmäßige Ölmassagen, warme Kleidung und der Verzicht auf kalte Nahrung und Getränke.

Auch über unsere Ernährung können wir viel gegen diese von Vata und Kapha geprägte Jahreszeit tun, um unser Immunsystem zu stärken und Vata und Kapha bedingten Krankheiten aus dem Weg zu gehen. Erfahren Sie in diesem Kochkurs welche Zutaten, Gewürze und Zubereitungsarten der Speisen uns in dieser Zeit guttun.

Wir zaubern ein köstlichen Wintermenü mit dem Sie Zuhause Ihre Lieben an den Feiertagen überraschen können!

Freuen Sie sich auf informative Kochstunden! Die alltagstauglichen Rezepte für den Winter nehmen Sie in Ihrer persönlichen Kochmappe mit nach Hause. Im Preis von 95 Euro ist auch ein Gläschen Ghee, eine ayurvedische Gewürzmischung, Chutney und die Verkostung aller Speisen enthalten. Was an Speisen übrig bleibt wird unter den TeilnehmerInnen aufgeteilt und darf gerne mit nach Hause genommen werden.

Kosten: 95 Euro inklusive Rezeptmappe, Chutney (150 ml), Ghee (150 ml), 1 Classic Ayurveda Gewürzmischung (à 50 g), Verkosten der Speisen

Anmeldung und Storno: Sie können sich über den Link anmelden. BITTE GEBEN SIE IHR WUNSCHDATUM AN. Ihre Anmeldung ist verbindlich und mit einer Anmeldegebühr von 45 Euro (per Überweisung innerhalb von 5 Werktagen einzuzahlen) verbunden. Mit der Einzahlung ist ein Platz für Sie reserviert.  Am Tag des Kochkurses erhalten Sie die Rechnung über die Restkursgebühr von 50 Euro. Bei No Show wird die Anmeldegebühr einbehalten und es erfolgt keine Rückerstattung. Sollten Sie verhindert sein, kann gerne eine Ersatzperson Ihrer Wahl am Kochkurs teilnehmen. Ein kostenfreies Storno ist bis zum 04.11.2022 ohne Angabe von Gründen möglich. Die Anmeldegebühr wird bis dahin rückerstattet. Ich ersuche um Ihr Verständnis, dass aufgrund der organisatorischen Vorarbeiten nach diesem Termin keine Rückerstattung geleistet wird.

Thema: Ayurvedisch Kochen im Winter

Termine (2 Termine zur Auswahl):

Samstag, 12.November 2022 (noch 2 Plätze frei)

Sonntag, 13.November 2022

Ort: Praxis Ayurveda Rabensteiner, Austraße 9, 2000 Stockerau

Hier melde ich mich verbindlich für den Ayurveda Kochkurs an Anmeldung Kochkurs